Wie geht Ethereum Staking?

Avatar-Foto
Offenlegung TrustPedia ist eine unabhängige Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, finanzielle Entscheidungen zu vereinfachen. Deshalb arbeiten wir mit unabhängigen Fachleuten zusammen, um Ihnen die neuesten Nachrichten zu bieten. Wir können eine Vergütung erhalten, wenn Sie auf bestimmte Links, gesponserte Beiträge, Produkte und/oder Dienstleistungen oder Werbung klicken sowie für die Weiterleitung von Leads an Broker. Wir tun unser Bestes, um sicherzustellen, dass Sie als Nutzer keine Nachteile erleiden. Aus den Inhalten, die wir auf oder über unsere Website zur Verfügung stellen, können keine Rechte abgeleitet werden, noch sollten diese als Rechts-, Steuer-, Investitions-, Finanz- oder sonstige Beratung betrachtet werden. Der Inhalt dient nur zu Informationszwecken. Im Zweifelsfall sollten Sie sich von einem unabhängigen Finanzberater beraten lassen. Mehr erfahren >>

Früher funktionierte Ethereum nach dem traditionellen Proof of Work Algorithmus, dem auch Bitcoin folgt. Der Proof of Work Algorithmus ermöglichte das herkömmliche Mining von Ether Coins. 2021 wurde mit dem sogenannten Merge die bereits existierende Ethereum Proof of Work Chain mit der Beacon Chain kombiniert. Ethereum folgt seither dem Proof of Stake Algorithmus. Damit ist es möglich, Ethereum Staking zu betreiben und damit Geld zu verdienen.

Es gibt verschiedene Ethereum Staking Pools, die hohe Renditen versprechen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie einfach es ist, mit Ethereum Staking Geld zu verdienen und mit welchen Renditen Sie realistischerweise rechnen können.

VORTEILE
  • Grosses und bekanntes Network
  • Gute Rendite möglich
  • Erwartete Kursanstiege
NACHTEILE
  • Gebühren durch Anbieter
  • Risiken durch Kursschwankungen

Was ist Ethereum Staking?

Mit der Möglichkeit, Staking von Kryptowährungen zu betreiben, sollen die Nachteile des klassischen Minings behoben werden. Beim Mining müssen komplexe Rechenaufgaben gelöst werden, um Kryptocoins zu erhalten. Die Lösung wird nach dem Proof of Work Konzept in der Blockchain durch alle Parteien validiert, sodass es eindeutig ist, wem der Coin gehört. Allerdings ist diese Methode sehr Energie-intensiv und begünstigt Miner mit teurer und leistungsstarker Hardware. 

Hier setzt das Proof of Stake Konzept an, welches seit 2021 bei Ethereum zur Anwendung kommt. Beim Proof of Stake Konzept wird eine gewichtete Zufallsauswahl angewendet, bei dem die Gewichte der einzelnen Teilnehmer aus Dauer der Teilnahme und Vermögen in Ether Coins ermittelt werden. Diese Gewichte werden als Stake bezeichnet. Im Proof of Stake Algorithmus muss die gelöste Rechenaufgabe nicht von der ganzen Blockchain, sondern nur vom zufällig ausgewählten Teilnehmer validiert werden, um Ethereum Coins zu erhalten. Damit konnte Ethereum von einer energieintensiver und umweltschädlichen Mining-Methode auf ein faires und weniger komplexes Proof of Stake Konzept umsteigen.

Wie geht Ethereum Staking?

Ethereum Staking eToro

Ein Staking Tool, das es Kunden ermöglicht, Zinsen auf verschiedene Kryptowährungsbestände zu erhalten, wurde von der bekannten Handelswebsite eToro eingeführt. Hier erfahren Sie, wie Sie beginnen können.

Schritt 1: Verifizieren Sie Ihr Konto

Füllen Sie das Anmeldeformular aus oder melden Sie sich mit einem bestehenden Konto wie Google oder Facebook an.

Anmelden

Sie müssen eToro Informationen über Ihre Identität, Ihren Handelshintergrund und Ihre Ziele, einen Lichtbildausweis und einen Nachweis Ihres Wohnsitzes sowie eine Telefonnummer geben, die zur Verifizierung verwendet werden kann.

Identitäts-Check

Schritt 2: In Staking-Anlage investieren

Geben Sie den gewünschten Betrag auf der Registerkarte “Einzahlungsfonds” ein und entscheiden Sie dann, welche Option Sie bevorzugen. Investieren Sie Ihr Geld in einen Vermögenswert, der sich für Einsatzprämien qualifiziert, nachdem Sie Geld auf Ihr Konto eingezahlt haben.

Einzahlung tätigen

Klicken Sie auf “Open Trade”, nachdem Sie die Menge der zu kaufenden Coins eingegeben haben.

Kaufen

Schritt 3: Warten Sie auf Ihre Auszahlung

Nachdem Sie einen Kauf getätigt haben, müssen Sie nichts weiter tun, da eToro Ihre Kryptowährung automatisch einsetzt.

Eine monatliche E-Mail mit Ihren Gewinnen wird Ihnen 14 Tage nach Ende eines jeden Monats zugesandt. Belohnungszahlungen werden in der gleichen Kryptowährung, die Sie für den Einsatz verwendet haben, auf Ihr eToro Konto überwiesen.

Ein Upgrade Ihres Kontos gibt Ihnen mehr Credits

Wenn Sie bei eToro Einsätze tätigen, sind die Belohnungen für jeden Vermögenswert im Wesentlichen die gleichen, obwohl die Einsatzmethode jeder Blockchain bestimmte technische Besonderheiten aufweist. Ihre Vorteile unterscheiden sich größtenteils je nach der Art der Kontomitgliedschaft, die Sie jetzt haben.

Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Sie keine 75%-90% Zinsen auf Ihre Investition erhalten werden. Diesen Zahlen zufolge bietet Ihnen eToro stattdessen zwischen 75 % und 95 % der monatlichen Einsätze, die Ihr Vermögen generiert, während die restlichen 20 % als Gebühr einbehalten werden. Die ETH-Einsatzrenditen wurden auf 5 % geschätzt, ohne Kosten oder Preisänderungen zu berücksichtigen.

Ethereum Staking Steuer

Da Sie mit dem Staken von Ethereum einen Ertrag generieren, gelten die Renditen aus Krypto Staking in Deutschland steuertechnisch als sonstige Einnahme, die steuerpflichtig sind. Wenn Sie in Deutschland pro Jahr mehr als 255 Euro mit ETH Staking verdienen, müssen Sie diese Erträge versteuern.

Allerdings kann es auch sein, dass Sie die Einkünfte bereits versteuern müssen, wenn Sie mit Ethereum Staking weniger als 225 Euro verdient haben. Das ist etwa der Fall, wenn Sie gleichzeitig Staking für andere Kryptowährungen betreiben oder falls Sie anderweitige sonstige Einnahmen erzielt haben. Es gilt also; sobald Ihre sonstigen Einnahmen einen Betrag von 255 Euro pro Jahr übersteigen, müssen Sie diese versteuern, sofern Sie in Deutschland leben. Die Details sind im § 22 Nr. 3 EStG. Geregelt. 

Ähnlich sieht es in anderen deutschsprachigen Ländern wie in der Schweiz oder in Österreich aus; Mit dem neuen Steuergesetz sind in Österreich alle Erträge aus dem Staking von Ethereum oder anderen Kryptowährungen mit 27,5 Prozent zu versteuern. Dies ist aber, anders als in Deutschland, erst der Fall, wenn die Erträge veräußert werden. Renditen in Form von Kryptowährungen gelten in Österreich nämlich nicht als Einkünfte dar. Deshalb müssen Sie als Anlegerin, bzw. als Anleger die Anschaffungskosten bei null ansetzen.

In der Schweiz sind Kapitalgewinne und -verluste grundsätzlich steuerfrei, wenn sie nicht aus gewerblichem Trading stammen. Im Gegensatz zu institutionellen Anlegern müssen Sie in der Schweiz also in der Regel keine Steuern auf Erträge und Verluste aus Ihrem Kapital bezahlen. Erträge aus Minig, Staking oder Lending gilt in der Schweiz allerdings nicht als Kapitalgewinn, sondern als Einkommen. Wenn Sie in der Schweiz mit ETH Staking Geld verdienen, müssen Sie daher Einkommenssteuern bezahlen, wie dies beim Lohn der Fall ist. Sofern Sie nicht mehrere Tausend Dollar pro Monat mit dem ETH Staking verdienen, fallen diese Steuern kaum ins Gewicht.

Wieso ist Ethereum Staking beliebt?

Seit dem Ethereum als Ganzes dem Proof of Stake Algorithmus folgt, hat das Staking von Ethereum stark an Popularität gewonnen. Ein Grund dafür ist, dass Staking technisch weniger aufwendig ist und kaum Energie verbraucht. Mit dem Einschreiben in einen Staking Pool von Ethereum sind kaum technische Kenntnisse gefragt und es ist für jeden möglich, Geld zu verdienen. Der Ertrag, mit welchem Sie beim Staking von Ethereum rechnen können, liegt bei rund 4 bis 5 Prozent. Damit ist Staking eine interessante Anlagemöglichkeit, die höhere Renditen verspricht als die Zinsen auf dem Sparkonto oder dem Kauf vieler Anleihen oder Optionen.

Fazit

Ethereum Staking wird immer beliebter. Seite dem die Blockchain mit ETH 2.0 auf den Proof of Stake Algorithmus gewechselt hat, wurde Ethereum Staking möglich und die Nachfrage war von Anfang an groß. Noch immer ist die Nachfrage so groß, dass einige Krypto-Exchanges Wartelisten erstellen mussten. Die enorme Nachfrage nach ETH Staking hängt damit zusammen, dass in der Kryptowährung Ethereum in großes Potenzial gesehen wird und dass das Staking eine hervorragende Möglichkeit darstellt, passives Einkommen zu verdienen. 

Zudem ist das Staking von Kryptowährungen wie Ether nicht so kompliziert wie das herkömmliche Mining. Das Staking können Sie ganz einfach online betrieben, ohne dass Sie sich aktiv um den Vorgang kümmern müssen. Zahlen Sie die Ether in die Krypto-Exchange Ihrer Wahl ein und lassen Sie Ihre Ether für Sie arbeiten. Für diesen Vorgang werden Sie in regelmäßigen Abständen mit Ether belohnt. Ihr gesamter Ertrag wird mit dem jährlichen prozentualen Betrag, auch APY genannt, gemessen. 

Da Sie mit dem Staking von Ethereum oder vergleichbaren Coins, die auf der Proof of Stake Methode basieren, einen Ertrag verdienen, müssen Sie Ihre Rendite in den meisten Ländern versteuern. Sowohl in Deutschland, als auch in Österreich und in der Schweiz sind die Erträge aus dem Krypto-Staking steuerpflichtig. Die genaue Regelung der Besteuerung unterscheidet sich jedoch innerhalb der drei Länder des DACH-Raums. Wenn Sie allerdings die Gesetze befolgen und risikobewusst Ethereum Staking betreiben, stehen die Chancen hervorragend, dass Sie gute und sichere Gewinne erwirtschaften. 

Ethereum Staking FAQ’s

Ja, Ethereum zu Staken ist in allen westlichen Industriestaaten legal. Vielerorts ist die Gesetzgebung noch gar nicht so weit, um die neuartige Technologie des ETH Staken gesetzlich zu regulieren. In Deutschland, Österreich und er Schweiz wird Staking zwar selten explizit erwähnt, die Regeln und die zu zahlenden Steuern sind aber im DACH-Raum eindeutig festgelegt. Sie müssen also keine Sorge haben, dass Sie gegen das Gesetz verstoßen, wenn Sie in Deutschland, Österreich oder der Schweiz Ethereum Staking betreiben.

Kann ich Ethereum Minen?

Nein, das klassische Mining von Ethereum ist nicht mehr möglich. Sie können zwar noch die Altcoins minen, aus einer finanziellen Sicht macht das aber keinen Sinn. Ethereum hat mit der Merge seine Blockchain vom Proof of Work Algorhitmus auf den Proof of Stake Algorithmus umgestellt und das Mining von Ether Coins damit abgeschafft. Mit dem Staken ist es aber dennoch möglich, Rewards zu erzielen und das sogar auf weniger komplizierte Weise als es beim Mining der Fall war.

Wer kann Ethereum Staking betreiben?

Im Gegensatz zum Minen ist beim Staking keine technisch hoch professionelle Ausrüstung mehr nötig. Das Staking von Ethereum ist prinzipiell für jeden möglich. Natürlich sind gewisse technische und finanzielle Grundkenntnisse hilfreich, mit den zahlreich angebotenen Online-Lösungen für Ethereum Pools ist aber auch, dass keine Voraussetzung mehr. Wenn Sie einen Computer, Internet und ein kleines Startvermögen haben, steht dem erfolgreichen Staking von Ethereum nichts mehr im Weg.

Risikohinweis

TrustPedia ist eine auf Finanzportalen basierende Forschungsagentur und ein unabhängiges Vergleichsunternehmen für Finanzdienstleistungen. Wir tun unser Bestes, um zuverlässige und unvoreingenommene Informationen über Krypto-Assets, Finanzen, Trading und Aktien anzubieten. Wir bieten jedoch keine Finanzberatung an, und die Benutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen.

Mehr erfahren