XMR Prognose 2022, 2023, 2024, 2025 - 2030

Monero ist, wie Bitcoin auch, eine dezentralisierte Kryptowährung, welche auf die Blockchain Technologie basiert.

Anders als beim Bitcoin steht bei XMR die Privatsphäre im Vordergrund.

XMR begeistert die Anleger und hat spannende Kursverläufe hinter sich.

Seit den Kursrekorden vor etwas mehr als einem Jahr war die Entwicklung des Monero allerdings ziemlich ernüchternd.

Über das letzte Jahr hat der XMR nämlich ein Vielfaches seines bisherigen Wertes verloren und ist praktisch pausenlos gesunken.

Zum aktuellen Zeitpunkt fragen sich Anlegerinnen und Anleger auf der ganzen Welt, ob es sinnvoll wäre, XMR Tokens zu kaufen.

Mit der XMR Kurs Prognose werden wir schauen, in welche Richtung es mit dem XMR gehen könnten und welche Entwicklungen in den nächsten Zeiten auf uns warten.

Unsere Prognose unterstützt Sie dabei, informierter anzulegen und die Zukunft des XMR besser einschätzen zu können

Auch unsere Vorhersage ist nicht zu 100 % genau. Betrachten Sie die XMR Prognose daher als richtungsweisender Guide und nicht als hellseherische Zukunftsvision.

Zum aktuellen Zeitpunkt sind viele Kryptowährungen angeschlagen und performen nicht mit der Kraft, die sie vor sechs bis zwölf Monaten noch hatten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Coins schaffte es der XMR auch im Herbst des letzten Jahre nicht mehr, signifikante Anstiege zu erzielen.

Seit seinem Hoch im Frühjahr 2021 ging es im Schnitt nur nach unten.

Momentan, mit Stand des 27. Mai 2022 kostet der XMR pro Einheit etwa 187 US-Dollar.

Unser Tool wertet die Echtzeit-Daten des RSI aus und berechnet dadurch die Marktstimmung.

?
Dieser technische Score wird anhand mehrerer analytischer Quellen berechnet und wurde entwickelt, um die zukünftige Entwicklung von Kryptowährungen vorherzusagen. Werte über 70 gelten als bullish und Werte unter 30 als bearish.

Folgend finden Sie weitere Details zu unserer Bewertung des XMR-Kurses.

XMR Tokenomics und Kursanalyse

Der Begriff Tokenomics ist ein Kunstwort, welches aus den englischen Wörtern Token und Economics zusammengesetzt ist.

Mit den Tokenomics werden die Spezifikationen einer Kryptowährung beschrieben. Dazu gehören Art des Minings, Renditemöglichkeiten und Verfügbarkeit.

Mining

Das Mining des läuft über einen Proof of Work Algorithmus mit dem Namen RandomX.

Dieser Algorithmus ist sehr speicherintensiv, weshalb er relativ einfach zu Minen ist.

Ein handelsüblicher Computer reicht für das Minen von XMR aus.

Renditemöglichkeiten

Wie die meisten Kryptowährungen verbindet der Monero die Möglichkeit hoher Renditen mit hohen Risiken.

Das letzte Jahr war kein Erfolg, doch auf langfristige Sicht liegt unserer Meinung nach mehr drin.

Schätzungsweise 20 Prozent durchschnittliche Jahresrendite halten wir für äußerst realistisch.

Verfügbarkeit

Mit Stand Mitte 2022 sind gut 18 Millionen XMR Coins im Umlauf.

Generelle analytische Auswertung der tBTC Tokenomics

Seit dem Frühjahr des letzten Jahres verlor der XMR Token praktisch pausenlos an Boden unter seinen Füßen.

Während er im Mai 2021 noch über 480 US Dollar wert war, pendelt er mit Stand des 27. Mai 2022 bei 187 US Dollar.

Der XMR musste innerhalb von einem Jahr also über die Hälfte seines Preises einbüßen.

Dies hängt damit zusammen, dass der Krypto Markt als Ganzes – allen voran der Bitcoin – gerade sehr am Anschlag ist.

Viele negative Ereignisse überschlugen sich in den letzten Monaten, was der großen Mehrheit aller Token den Boden unter den Füßen wegzog.

Neben den Kryptowährungen waren auch andere bedeutende Anlageinstrumente davon betroffen und mussten im letzten halben Jahr sehr deutliche Werteinbussen einstecken.

Am Anfang stand die weltweite Gesundheitskrise, welche Investorinnen und Investoren rund auf der ganzen Welt verängstigte.

Darauf kamen die ökonomischen Auswirkungen der Pandemie wie Pleiten, Probleme mit den Lieferketten, Probleme und vieles andere.

Die USA versuchten die Wirtschaft zu unterstützen, trieb aber damit die hausgemachte Inflation weiter an.

Ob die Inflation mit Zinserhöhungen der FED bekämpft werden können, ist umstritten.

Die Angst der Anlegerinnen und Anleger vor weiteren Zinserhöhungen spürt man auf dem XMR Markt nur allzu gut.

Jetzt ist auch noch der Konflikt in der Ukraine gekommen, welcher die Anlegerinnen und die Anleger weiter verunsichert, die Energiepreise steigen lässt und die Inflation noch weiter antreibt.

Und auch die No Covid Strategie in China macht das Ganze nicht besser, sondern gießt nur noch Öl ins Feuer.

Dies zusammen wirkt sich alles negativ auf die Wirtschaft, auf den Kryptomarkt und dadurch auch auf den Monero aus.

Der On Balance Volume Indikator, abgekürzt OBV und der Relative Strength Index, kurz RSI, sehen sowohl für den XMR, als auch für den Bitcoin ziemlich bitter aus.

Geht es auch in Zukunft so pessimistisch weiter, oder schafft es der XMR bald wieder, sich in luftige Höhen zu ziehen?

XMR Prognose 2022

Momentan ist die negative Stimmung auf dem XMR Markt allgegenwärtig.

Wir klären ab, ob es dieses Jahr so pessimistisch weitergeht, oder ob bald wieder Grund zur Hoffnung besteht.

Q2 2022

Der Wert des XMR hat sich im letzten Jahr mehr als halbiert und die Euphorie von Anfang 2022 hat einer breiten Ernüchterung Platz gemacht.

Bereits mit Eintritt ins aktuelle Jahr 2022 war der Monero ziemlich angeschlagen.

Nach dem Jahreswechsel war der Monero noch gut 200 US Dollar wert.

Dies ist zwar immer noch ein sehr hoher Wert, jedoch bereits weniger als die Hälfte von seinem bisherigen Wert.

Seither ist der XMR wieder etwas gestiegen, danach aber noch weiter abgesunken als zuvor.

Bei diesen Zahlen wird klar, dass die Hoffnung der Investorinnen und der Investoren für das verbleibende Q2 von 2022 nicht mehr allzu groß sind.

Auch wir gehen nicht davon aus, dass der XMR bis in den Sommer noch eine komplette Kehrtwende auf das Parkett legen kann.

Ob das Schlimmste vorerst überstanden ist, bleibt abzuwarten, bedeutende Gewinne wird es im zweiten Quartal aber bestimmt keine mehr geben.

Eine leichte Stabilisierung könnten wir aber bis in den Sommer eventuell beobachten.

Q3 / Q4 2022

Die Probleme, mit welchen der Monero gerade zu kämpfen hat, werden sich auch bis in die zweite Hälfte des aktuellen Jahres nicht einfach in Luft auflösen.

In Vergangenheit war die Performance des XMR aber oftmals besser, als die von anderen Coins, weshalb wer im Q3 oder im Q4 von 2022 positiv auf gute Entwicklungen reagiert.

Sollten die äußeren Gegebenheiten stimmen, werden das Q3 und das Q4 von 2022 etwas ruhiger als das Q1 und das Q2.

Entspannt sich die angespannte Lage etwas und stabilisiert sich die Lage etwas, würde der XMR sensibel darauf reagieren und sich ebenfalls stabilisieren.

Wie es auch kommen mag, wird es der XMR vermutlich nicht aus eigener Kraft, sondern im Zusammenspiel mit anderen Coins schaffen, positive Entwicklungen zu generieren.

Positive Entwicklungen würden dazu führen, dass sich die Stimmung der Anlegerinnen und der Anleger gegen Ende des Jahres verbessern würden.

Dennoch gehen wir nicht dabei, dass am Ende des Jahres 2022 bereits signifikante Gewinne vorliegen werden.

XMR Prognose 2023

Hat sich die Lage im Jahr 2022 etwas erholt, könnte es im Jahr 2023 wieder nach oben gehen.

Der Monero dürfte an Fahrt aufnehmen und damit beginnen, die Verluste der letzten anderthalb Jahren aufzuarbeiten.

Q1 / Q2 2023

Der Eintritt ins neue Jahr wird auf tiefem und mäßig stabilem Grund stattfinden.

Haben sich die politischen und die wirtschaftlichen Probleme unserer Zeit etwas verbessert bis ins Q1 von 2023 werden wir jetzt weitere Stabilisierungen sehen.

Wir denken nicht, dass es enorme Steigungen geben wird, bis ins zweite Quartal von 2023 können wir aber leichte Anstiege im XMR Kurs beobachten.

Natürlich spielt vordergründig die Inflation und die weltweite Wirtschaftslage eine zentrale Rolle für das Gemüt der Anlegerinnen und der Anleger.

Eine bullishe Stimmung auf dem XMR Markt kann nur erreicht werden, wenn alle Umstände dafür stimmen.

Es wird immer noch ein schwerer Kampf sein für den Monero Kurs, doch das Licht am Horizont wird immer greifbarer.

Wir werden noch keine neuen Rekorde sehen, bis Mitte 2023 hat sich das Handelsvolumen aber erhöht und die Stimmung wird immer besser.

Q3 / Q4 2023

Die Chancen auf deutliche Kursanstiege nehmen in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres weiter zu.

Der Preis wird weiter nach oben klettern, was den Coin attraktiver aussehen lässt und schnell neue Anlegerinnen und Anleger anlockt.

Es wird keine Steilwand nach oben sein, doch eine Trendwende beginnt sich abzuzeichnen.

Ob die Verluste der letzten Zeit beglichen werden können, bleibt unklar, der XMR wird aber auf einem guten Weg dorthin sein.

Dieses Wachstum ist Teil einer gesunden Erholung, welche die tiefen Kurswerte von 2021 und 2022 kompensiert.

Alle Kennwerte wie der On Balance Volume Indikator und Relative Strength Index lassen nun eine positive Zukunft erahnen.

Ebenfalls wird der private und der kommerzielle Nutzen der Monero Blockchain Technologie zunehmen, was zu einer Stabilität der Liquidität führt.

Gegen Ende des Jahres 2023 pendelt der Preis des Monero zwischen 350 und 600 US Dollar pro Einheit, sofern alle äußeren Faktoren mitspielen.

XMR Prognose 2024

Um aussagekräftige Prognosen auf Quartalsebene zu erstellen, liegt das Jahr 2024 noch zu weit in der Zukunft.

Angesichts dessen beobachten wir die möglichen Entwicklungen und Trends des Jahres 2024 auf ganzjähriger Basis.

Q1 - Q4 2024

Auch 2024 wird es nicht immer nur nach oben gehen.

Im Durchschnitt sind Steigungen aber wahrscheinlicher als Kursverluste.

Renditen, welche im langfristigen Trend vom XMR liegen, sind bereits im übernächsten Jahr wieder möglich.

Diese durchschnittlichen Renditen setzen wir bei grob 20 Prozent pro Jahr ein.

Mit Blick in die Vergangenheit sahen wir, wie sich die Erholungen und Steigungen verhielten. Man kann nicht immer von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen, bestehende Muster können sich aber sehr wohl wiederholen.

Wenn jetzt äußerlich alles stimmt, wird das Jahr eines der besten Jahre in der Geschichte des XMR.

Falls letztes Jahr die 500 US Dollar Marke noch nicht touchiert wurde, wird dies spätestens im Jahr 2024 geschehen.

Vereinzelte Schwankungen nach unten bleiben bestehen, im Großen und Ganzen stehen die Chancen aber exzellent, dass der XMR das Jahr 2024 stärker verlässt, als er es begonnen hat.

XMR Prognose 2025

Wir beobachten 2025 ebenfalls auf Jahres- und nicht mehr auf Quartalsebene.

Das Jahr 2025 ist noch zu weit entfernt, um einzelne Kursbewegungen zu erkennen.

Q1 - Q4 2025

Die Kennzahlen des Monero werden im Einklang mit dem Jahr 2024 bleiben.

Falls im letzten Jahr, 2024, Spitzenwerte erreicht wurden, wird der XMR etwas stagnieren.

Diese Stagnation findet aber auf hohem Level statt, weshalb die Aussichten nicht zu düster sind.

Eine gewisse Volatilität bleibt bestehen, dies gehört nämlich zum Charakter des XMR.

Im Umfang des langfristigen Trends wird es jedoch auch 2025 nach oben gehen.

Dennoch gilt es, immer Handlungsbereitschaft zu zeigen und flexibel auf Änderungen vorbereitet zu sein.

Genauere Entwicklungen bleiben abzuwarten.

Langfristige Prognose bis 2030

In acht Jahren kann sich sehr vieles verändern, was wir heute noch nicht einschätzen können.

Der Monero kann dadurch sowohl im positiven, wie auch im negativen beeinflusst werden.

Heutzutage gehört der XMR bereits zu den eingesessenen Kryptowährungen.

Auch in stürmischen Zeiten hält er sich fest und wird die nächsten acht Jahren hervorragend überstehen.

Im Durchschnitt wird der XMR bis ins Jahr 2030 konservativ geschätzt rund um die 1’000 US Dollar kosten.

Die Nachfrage wird nämlich steigen und auch die praktische Anwendung des Monero gewinnt an Bedeutung.

Es lohnt sich, frühzeitig in den XMR anzulegen und die bestehenden Werte möglichst zu behalten.

Trotzdem empfiehlt es sich, die relevanten Geschehnisse stets zu beobachten und ein agiles, diversifiziertes Krypto Portfolio zu führen.

XMR Prognose - Fazit

Der XMR setzt auf Privatsphäre und er ist leicht zu minen.

Dies sind ideale Voraussetzungen, um als Kryptowährung Erfolg zu haben und attraktiv auf Anlegerinnen und Anleger zu wirken.

Aber dennoch verlor der Monero im letzten Jahr mehr als die Hälfte seines vorherigen Wertes.

Dieses Jahr sind einige Stabilisierungen möglich und nächstes Jahr könnte es dann nach oben gehen, wenn alles stimmt.

Rekorde werden vielleicht 2023, eventuell aber auch erst 2024 gebrochen.

Im Jahr 2025 sollte es positiv weiter gehen und auch bis in das Jahr 2030 wird der Monero seine Position ausbauen.

Investorinnen und Investorinnen sollten zwar immer wachsam bleiben, trotzdem sehen wir den Monero als sehr gute Anlagemöglichkeit.

FAQ

Mit Stand des 27. Mai 2022 kostet der XMR pro Einheit ungefähr 187 US-Dollar. Wie bei allen Kryptowährungen findet sich der Kurs aber laufend in Bewegung.

Die momentane Zeit ist schwer für so ziemlich alle Kryptowährungen auf dem Markt. Auf mittel- bis langfristige Sicht könne es aber bald wieder nach oben gehen mit dem XMR.

Heutzutage ist der Bitcoin die umsatzstärkste Kryptowährung überhaupt. Der XMR ist an den BTC gebunden und kann diesen nicht überholen.

Dies ist natürlich eine persönliche Entscheidung und niemand kann die Zukunft zu hundert Prozent vorhersagen. Auf langfristige Sicht scheint eine Anlage in den XMR allerdings sinnvoll, auch wenn der Markt momentan alles andere als rosig ist.

Johannes F. Lang ist ein selbstständiger Web-Autor, Content Writer und Anleger aus der Schweiz. Er befasst sich hauptsächlich mit Arbeiten rund um die Themen Finanzen, Krypto, Immobilien und SaaS.

Anschließend an die Sekundarschule absolvierte Johannes eine 3-jährige kaufmännische Ausbildung im internationalen Commodity Trading. Danach war er für gut 2 Jahre in Zürich für ein führendes schweizer Finanzinstitut tätig. Berufsbegleitend vertiefte er sein Wissen in akademischen Weiterbildungen in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Linguistik, Naturwissenschaften und SEO, welche er mit Bestnoten abschloss.

Die Leidenschaft des Schreibens begleitet Johannes, seit er schreiben kann. Schließlich wagte Johannes den Schritt in die berufliche Unabhängigkeit, kündigte seine Festanstellung und erschuf sich aus seinem Hobby eine Einkommensquelle. Neben dem Schreiben interessiert sich Johannes privat fürs Tauchen, Kochen, Lesen und fürs Erkunden exotischer Länder.

Johannes schreibt hauptsächlich in deutscher Sprache. Neben (Schweizer-)Deutsch spricht Johannes fließend Englisch und Französisch. Durch seine Tätigkeiten ist Johannes nicht an einen bestimmten Standort gebunden und ist daher auf der ganzen Welt zu Hause.

Weiterlesen