Polkadot (DOT) Prognose 2022, 2023, 2024, 2025 - 2030

Polkadot ist eine heterogene Multichain und Kryptowährung.

Sie wurde von Parity Technologies, dem ehemaligen Chief Technology Officer und Mitbegründer von Ethereum, gegründet.

Das Initial Coin Offering fand im Herbst 2017 statt.

Ein starker Preisanstieg ließ lange auf sich warten und das Kursniveau und erreichte in der Anfangszeit die 6 US-Dollar-Marke nicht.

Erst gegen Ende des Jahres 2020, bzw. Anfangs 2021 begann der Polkadot mit seinem rasanten Aufstieg.

Innerhalb kürzester Zeit vervielfacht sich der DOT und steigt im Frühjahr 2021 bis auf knapp 50 US-Dollar pro Einheit an.

Wie die meisten Kryptowährungen, sank er über den Sommer des letzten Jahres ab, bevor er im November 2021 schließlich sein Allzeithoch von circa 55 US-Dollar erreichte.

Seither sank der DOT stark ab und ist mit Stand 15. Februar pro Einheit für um die 19 US-Dollar erhältlich.

Im Umfang dieser Prognose ermitteln wir die mögliche zukünftige Entwicklung des Polkadots über die nächsten Jahre hinweg.

Auch wenn keine Prognose zu 100 Prozent exakt ist, so versuchen wir dennoch, die plausibelste Performance von DOT zu ermitteln.

Dabei stützen wir uns auf vergangene Kursdaten, auf die Analyse des Potenzials von DOT, auf die Bedeutung der Kryptobranche in der Zukunft und auf mögliche Einflüsse aus den Bereichen Wirtschaft, Technik und Soziales.

In den letzten Monaten verzeichnete der DOT überwiegend einen Relative Strength Index (RSI) von unter 50.

Am Relative Strength Index lässt sich die Marktstimmung ablesen, wobei ein RSI von unter 50 eine bearishe, also eine pessimistische Stimmung am Markt für DOT bedeutet.

Unser Tool wertet die Echtzeit-Daten des RSI aus und berechnet dadurch die Marktstimmung.

?
Dieser technische Score wird anhand mehrerer analytischer Quellen berechnet und wurde entwickelt, um die zukünftige Entwicklung von Kryptowährungen vorherzusagen. Werte über 70 gelten als bullish und Werte unter 30 als bearish.

Folgend finden Sie weitere Details zu unserer Bewertung des DOT-Kurses.

DOT Prognose 2022

Das Jahr 2022 hat bereits begonnen, und dies nicht unter dem besten Stern für DOT.

Im vorherigen Jahr machte der Polkadot sowohl die höchsten Gewinne, als auch die größten Verluste in seiner bisherigen Geschichte.

Das aktuelle Jahr wird bisher von letzteren kontrolliert.

Ob dies das ganze Jahr so bleiben wird, finden Sie in unserer DOT Prognose für 2022 heraus.

Q1 / Q2 2022

Seit Beginn vom ersten Quartal des Jahres 2022 wird der DOT Kurs von den Strapazen geprägt, die er in den letzten Wochen vom Jahr 2021 über sich ergehen lassen musste.

Nach seinem Höchststand im November 2021 ging er in einen Sturzflug über, welcher bis heute anhält.

Die Wirtschaftslage rund um die Inflation, die Zinsangst, Omikron und dem drohenden Konflikt machte ihm, wie den meisten anderen Kryptowährungen auch, schwer zu schaffen.

Er sank von 55 US-Dollar im November 2021, auf einen aktuellen Stand von 19 US-Dollar in Mitte Februar 2022 ab.

Seit knapp einem Monat scheint sich aber, zu einem gewissen Maße, eine Stabilisierung abzuzeichnen.

Der Sturzflug wirkt vorerst gebremst und auch der On Balance Volume Indikator (OBV) schaut besser aus, als noch vor einem Monat.

Nichtsdestotrotz ist die Marktstimmung um den DOT nach wie vor pessimistisch.

Wir gehen aber davon aus, dass diese sich in den kommenden Wochen und Monaten, spätestens bis ins zweite Quartal von 2022 ebenfalls etwas aufhellt.

Kann der drohende Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika bald abgewandt werden, wird der Polkadot dies mit steigenden Kursen verdanken.

Eine Verringerung der Inflation, ohne dass dafür massive Zinserhöhungen eingesetzt werden, hätte den gleichen Effekt.

In die andere Richtung könnte es im Q1 und im Q2 hingegen gehen, falls die Pandemie bedingten Lockerungen auf sich warten lassen oder falls neue Corona Varianten entdeckt werden.

Im Schnitt rechnen wir aber mit weiteren Erholungen oder sogar mit leichten Anstiegen, insofern es die Umstände zulassen.

Q3 / Q4 2022

Bis ins dritte oder vierte Quartal erwarten wir klare Anstiege.

Diese könnten nach wie vor sehr volatil und störungsanfällig sein.

Stimmen aber alle Umstände, sollte mindestens die 30 US-Dollar Marke wieder zeitweise geknackt werden.

Dies wird die Marktstimmung und den Glauben in den Polkadot stärken und den Kurs auf hoher Ebene stabilisieren.

Kurzzeitige Einbrüche sind natürlich nach wie vor möglich, diese werden jedoch auf absehbare Zeit wieder ausgeglichen.

Diese Steigerung wird im Einklang mit anderen Kryptowährungen und mit der gesamten Weltwirtschaft stattfinden, welche sich weiter erholt.

Auch wenn das Jahr 2022 vermutlich nicht mehr so extrem wird wie das letzte, so sehen wir dennoch Erholungen und Steigerungen und halten es für sinnvoll, neue Polkadots zu kaufen, oder zumindest keine DOT-Anteile zu veräußern.

Mögliche Unterstützung erhält der DOT-Kurs zudem von einer intensiveren kommerziellen Anwendung oder durch das Eingehen neuer Partnerschaften.

Damit bildet der Polkadot ein starkes Fundament für die Zukunft, hebt sich von der Masse ab und verlässt das Jahr 2022 um einiges stärker, als er es verlassen hat.

Diese Stärke wird sich vor allem in der Marktstimmung und im Kurs des Coins bemerkbar machen.

Aber auch die gestiegene Marktkapitalisierung und das höhere Handelsvolumen werden Zeiten eines neuen Anstieges einläuten.

DOT Prognose 2023

Das Fundament, welches sich der Polkadot im vorherigen Jahr 2022 geschaffen hat, wird in zu Höhenflügen verleiten.

Fliegt er allerdings zu nah an die Sonne, lässt der Absturz nicht lange auf sich warten.

In unserer Prognose für das Jahr 2023 erfahren Sie mehr.

Q1 / Q2 2023

Das Jahr 2023 wird der Polkadot stärker betreten, als er das Jahr 2022 betreten hat.

Nicht nur der Polkadot, sondern die meisten Kryptowährungen werden jetzt weiter an Wert gewinnen.

Der DOT wird von den meisten Anlegern erst seit Anfang des Jahres 2021 so richtig ernst genommen.

Bleibt er bis ins Q1 oder Q2 im Fokus vieler Anleger, hätte er das Potenzial in der ersten Hälfte von 2023, neue Rekorde zu brechen.

Sein bisheriger Rekordwert liegt ungefähr bei 55 US-Dollar pro Einheit,

Diesen Wert muss er bis Ende Juni 2023 überschreiten, dass ihm in den ersten beiden Quartalen ein Rekord gelingt.

Nach der starken Steigung wird der Kurs des Polkadots einen Punkt erreichen, an dem er als überbewertet gilt.

Die Nachfrage nach Polkadot bricht plötzlich ein, die Marktstimmung kippt und der Kurs geht in den freien Fall über.

Erfahrungen aus der Vergangenheit haben uns gezeigt, dass die meisten Coins während starken Kursverlusten durchschnittlich 50 bis 60 Prozentpunkte ihres Höchstwerts verlieren.

Es rät sich aber, die Positionen möglichst zu halten, da Erholungen meistens nicht allzu lange auf sich warten lassen.

Ob der prognostizierte Absturz aber überhaupt bereits im zweiten Quartal von 2023 eintritt, oder ob er noch bis ins dritte oder sogar bis ins vierte Quartal auf sich warten lässt, bleibt zum aktuellen Zeitpunkt noch abzuwarten.

Q3 / Q4 2023

Im Q3 oder im Q4 wird der vorhergesagte Absturz spätestens eintreffen, sollte dies nicht bereits schon im zweiten Quartal passiert sein.

Der Kurs von den meisten Kryptowährungen wird innert kürzester Zeit und ohne signifikanten Auslöser an einen Wendepunkt gelangen.

Diese Entwicklung sahen wir in der Vergangenheit schon mehrfach und sie ist nichts Außergewöhnliches.

Kryptowährungen sind eine äußerst volatile und unvorhersehbare Anlagemethode.

Genau dies macht sie für viele Investoren aber genauso spannend.

Mit Kryptowährungen wie dem Polkadot kann man groß verlieren, allerdings kann man auch groß gewinnen.

Diverse Studien belegen aber, dass die Gewinnchancen bei Kryptowährungen signifikant ansteigen, je langfristiger die Anlage gehalten wird.

Ein ausgedehnter Anlagehorizont wird sich auch beim Polkadot lohnen.

Sollte der Kurs im dritten oder vierten Quartal 2023 sein Tief erreichen, wäre dies eine hervorragende Gelegenheit, neue DOTs zu kaufen.

Der Kurs wird sich bald erholen, was große Gewinne bedeutet und auch in Anbetracht des langfristigen Trends, geht das Preisniveau klar nach oben.

Erste Zeichen einer Erholung werden nämlich nicht allzu lange auf sich warten lassen und werden sich in einem normalisierten On Balance Volume Indikator, einem höheren Relative Strength Index und an einer steigenden Marktkapitalisierung zeigen.

Das Ende vom Q4 könnte von den Gewinnmitnahmen über die Festtage nochmals etwas belastet werden, bevor für das nächste Jahr die perfekte Basis für eine kräftige Erholung gelegt wird.

DOT Prognose 2024

Die beiden Jahre 2022 und 2023 betrachteten wir hauptsächlich auf Quartalsebene.

Ab 2024 wird es jedoch zunehmend ungenauer, Kursschwankungen in einzelnen Jahresabschnitten zu prognostizieren.

Aus diesem Grund stellen wir die Vorhersage für 2024 auf ganzjähriger Ebene.

Q1 - Q4 2024

Im Jahr 2024 wird sich der DOT von seinem Absturz des Jahres erholen.

Der langfristige Trend zeigt beim Polkadot stark nach oben, im 2024 werden wir eine Angleichung an diesen Trend sehen.

Dadurch könnte das Jahr 2024 eines der profitabelsten in der bisherigen Geschichte des DOTs werden.

Aufgrund von Erfahrungen aus der Vergangenheit und aufgrund der Analyse von anderen Token kommen wir zum Schluss, dass die Erholung ab Zeitpunkt des Tiefststandes etwa 5 bis acht Monate dauern wird, um wieder den langfristigen Durchschnittswert zu erreichen.

Sollte die Wirtschaftslage mitspielen und sollte sich der Polkadot gegenüber seiner Konkurrenz überdurchschnittlich stark beweisen, ist auch bereits eine raschere Erholung möglich.

Auch die Einflüsse aus der technologischen und der sozialen Umweltsphäre sind nicht zu vernachlässigen.

Mögliche Neuentdeckungen in der Technik der Blockchain können den Polkadot im 2024 sowohl negativ, wie auch positiv beeinflussen.

Ähnlich schaut es in der sozialen Umweltsphäre aus: Steigt die Begeisterung und Nachfrage über den Polkadot, wird sich dies in einem steigenden Preis widerspiegeln.

Werden hingegen neue Regulierungen eingefügt, die dem DOT das Leben schwer machen, würde der Kurs schwer darunter leiden.

DOT Prognose 2025

Für die DOT Prognose 2025 werden wir die Entwicklungen ebenfalls auf Jahresebene beobachten.

Eine Prognose, welche in einzelne Quartale aufgebrochen wird, ist so weit in der Zukunft nicht mehr verlässlich.

Q1 - Q4 2025

Die Erholungen des Jahres 2024 haben den Polkadot nachhaltig gestärkt und ihn fit für das Jahr 2025 gemacht.

Seine Anwendung und die Krypto Branche als Allgemeines, werden bis ins 2025 weiter an Bedeutung gewonnen haben.

Auch das langfristige Mittel, welches klar ansteigt, beweist sich im Jahr 2025 und wird den durchschnittlichen Kurs auf um die 50 US-Dollar halten.

Während Kursausschlägen nach oben sind kurzzeitig bis zu 100 US-Dollar oder mehr möglich.

Insgesamt erwarten wir im Jahr 2025 im Schnitt eine Wertsteigerung von circa 10 bis 20 Prozent auf Jahresebene.

Falls die äußeren Einflüsse und die anderen Kryptowährungen mitspielen, sind im Glücksfall sogar bis zu 30 Prozent möglich.

Genauere Kennzahlen und einzelne, kurzfristige Preisänderungen bleiben aber abzuwarten.

Langfristige Prognose bis 2030

Was alles in den nächsten knapp acht Jahren geschehen kann, ist unmöglich zu sehen.

Eins führt zum andern und scheinbar kleine und unwichtige Nebensächlichkeiten können über die Jahre hinweg anwachsen und an Relevanz gewinnen.

Vor allem technologisch wird sich in den nächsten Jahren noch einiges verändern.

Teilweise wird davon ausgegangen, dass die Blockchain die Welt verändern wird, so wie das Internet die Welt veränderte.

Polkadot ist rechtzeitig auf den Zug gesprungen und wird enorm von der Revolution der Blockchain profitieren.

Das Internet der Dinge und der Transfer von Wert im Internet sind das zentrale Anwendungsgebiet von Blockchain.

Auch der Polkadot wird sich in seiner Nische beweisen und damit den Glauben an ihn und den Kurs nachhaltig anheben.

Konservativ schätzen wir, dass der Polkadot bis ins Jahr 2030 durchschnittlich mindestens bei 100 US-Dollar pro Einheit liegt.

DOT Kursanalyse

Momentan steht es nicht allzu gut um den Preis des DOT, zumindest wenn man ihn mit den Werten des letzten Jahres vergleicht.

Im Jahr 2021 stieg der Polkadot so stark wie nie zuvor und erreichte bei ungefähr 55 US-Dollar pro Einheit seinen bisherigen Höchstwert.

Ab November des letzten Jahres ging es dann allerdings steil nach unten.

Mittlerweile liegt er, mit Stand Mitte Februar 2022 nur mal gerade noch bei 19 US-Dollar.

Die Marktstimmung ist weiterhin bullish und sowohl Relative Strength Index, als auch On Balance Volume Indkator brillieren nicht.

Auch die Marktkapitalisierung hat stark abgenommen und weist darauf hin, dass der Polkadot momentan dringend auf eine Erholung angewiesen ist.

Die aktuelle Wirtschaftslage macht dies zum jetzigen Zeitpunkt nicht gerade einfach.

Nachdem die internationalen Börsenmärkte im Februar so stark gesunken sind wie seit Auftreten der Covid-Pandemie im Jahr 2022, schaut es nicht gerade nach Erholung aus.

Die Inflation ist weiterhin ungebremst, Zinserhöhungen der Federal Reserve scheinen unumgänglich und auch im drohenden Konflikt in der Ukraine scheint keine Entspannung in Sicht zu sein.

All dies drückt den Preis es DOTs und den anderen Kryptos auf das tiefe Level, auf dem sie sich gerade befinden.

Wir gehen aber davon aus, dass sich die Situation spätestens bis ins zweite Quartal von 2022 etwas entspannt hat und dem DOT eine Verschnaufpause gewährt wird.

DOT Prognose - Fazit

Auch wenn die Lage momentan nicht allzu vielversprechend ausschaut, so sind dennoch Erholungen am Horizont.

Der kurz- mittelfristige Abwärtstrend flachte bereits etwas ab und wird sich bis ins zweite Quartal zusätzlich stabilisieren.

In der zweiten Hälfte des aktuellen Jahres werden dann deutliche Steigungen sichtbar sein.

Ob bereits dieses Jahr neue Rekorde gebrochen werden, wagen wir zu bezweifeln, es bleibt jedoch abzuwarten.

Mit der Stabilisierung und dem Anstieg im Jahr 2022 verlässt der Polkadot das Jahr stärker, als er es begonnen hat.

Für das Jahr 2023 besteht jetzt das Potenzial für weitere Steigerungen.

Wir erachten es als durchaus realistisch, dass der Polkadot in den ersten beiden Quartalen von 2023 sein bisheriges Allzeithoch von 55 US-Dollar pro Einheit überschreitet.

Hochmut kommt allerdings vor dem Fall und wir werden im zweiten, dritten oder allerspätestens im vierten Quartal von 2023 einen Einbruch von 50 bis 65 Prozentpunkten sehen.

Auf langfristige Sicht wird sich der Kurs aber wieder von diesem Absturz erholen und sich am Aufwärtstrend orientieren.

Das Jahr 2024 wird das Jahr der Erholung für den Polkadot und wird hohe Renditen bringen.

Auch für das 2025 prognostizieren wir einen Anstieg, dieser wird vermutlich um die 10 bis 20 Prozent betragen.

Je nachdem, wie die Faktoren aus den technischen, wirtschaftlichen und sozialen Umweltsphären stehen, wird der Polkadot in den kommenden acht Jahren mehr oder weniger an Stärke gewinnen.

Die Blockchain Technologie wird aber immer wichtiger und wir glauben, dass sich der Polkadot bis ins Jahr 2030 weiter beweisen kann.

Ein Durchschnittswert von mindest 100 US-Dollar pro DOT halten wir bis 2030 für sehr wahrscheinlich.

FAQ

Momentan (Stand Februar 2022) scheint ein sehr guter Zeitpunkt zu sein um in DOT zu investieren. Erste Erholungen sind sichtbar und der langfristige Trend zeigt deutlich nach oben.

Mit Stand 15. Februar 2022 kostet ein Polkadot circa 19 US-Dollar pro Einheit. Der Preis ändert sich aber 24 / 7.

Seit mehreren Monaten ist die Marktstimmung rund um den DOT überwiegend bearish. Wir gehen aber davon aus, dass sich dies bald ändern wird.

Wir gehen davon aus, dass der Polkadot den Einheitspreis von 50-US-Dollar im Jahr 2023, zumindest kurzfristig überschreitet. Ab 2025 wird der Durchschnittspreis bei mindestens 50 US-Dollar liegen.