SafeMoon (SFM) Prognose 2022, 2023, 2024, 2025 - 2030

SafeMoon ist eine neue Kryptowährung, welche im März des letzten Jahres kreiert wurde.

Sie basiert auf der Biance Smart Blockchain und wurde von der SafeMoon LLC konzipiert.

Sein Kurs gewann schon wenige Wochen nach dem Launch stark an Zuwachs und erreichte bereits im April ein Vielfaches seines Wertes und damit den bisherigen Höchststand dieser Kryptowährung.

Mittlerweile ist das Preisniveau im Schnitt wieder stark abgesunken und pendelt mit Stand 8. Februar 2022 etwa bei 1,1 x 10⁻⁶ US-Dollar (= 0,0000011 USD) pro Einheit.

Die Marktstimmung war in den letzten Wochen überwiegend bearish, zeigt aber momentan leicht bullishe Anzeichen, was auf einen Hauch von Optimismus schließen lässt.

Ob dieser Optimismus langanhaltend, oder nur ein vorübergehendes Phänomen ist, fragen sich momentan viele Anleger.

In unserer Prognose evaluieren wir mögliche Szenarien und geben einen Ausblick darauf, wie sich der SafeMoon in den nächsten Monaten und Jahren entwickeln könnte.

Unsere Prognose kann zwar Wahrscheinlichkeiten angeben, sie ist aber keine eindeutige Zukunftsvorhersage, da immer die eine oder andere unvorhergesehene Entwicklung eintreten wird.

Wir können vergangene Entwicklungen analysieren und mögliche Parallelen zu vergleichbaren Coins ziehen.

Auch die Betrachtung unter dem Aspekt der Lage der Gesamtwirtschaft kann dabei helfen, mögliche Kursänderungen vorherzusagen.

Zusätzlich versuchen wir den langfristigen Trend zu bestimmen, welchen wir auf die durchschnittliche Entwicklung der nächsten Jahre herunterbrechen.

Unser Tool wertet die Echtzeit-Daten des RSI aus und berechnet dadurch die Marktstimmung.

Folgend finden Sie weitere Details zu unserer Bewertung des SafeMoon-Kurses.

SafeMoon Prognose 2022

Kurz nach dem Launch begann der SafeMoon Kurs merklich zu steigen, was bei Kryptowährungen keine Selbstverständlichkeit ist.

Im April schien das Limit vorerst erreicht zu sein und der Kurs ist im Laufe der Monate im Durchschnitt gesunken.

Auch ins neue Jahr 2022 hinein konnte sich das Level des Preises nicht stabilisieren und sank weiter.

In der Prognose für das aktuelle Jahr evaluieren wir die mögliche Entwicklung des Kurses.

Q1 / Q2 2022

Die Höchstwerte von circa 0,000012 US-Dollar, welche im April des letzten Jahres erreicht wurden, sind mit Stand 8. Februar 2022 im Q1 von 2022 noch nicht eingetreten.

Höchst vermutlich werden wir solche Anstiege im ersten Quartal dieses Jahres auch nicht mehr beobachten.

Der aktuelle Abwärtstrend hält mittlerweile schon beinahe zehn Monate an und wird sich auch in den nächsten Wochen, möglicherweise auch in den nächsten Monaten, fortsetzen.

Wir glauben aber, dass die Kursverluste im Q1 und im Q2 von 2022 nicht mehr so extrem sein werden, wie es im letzten Jahr der Fall gewesen war;

Nachdem es gegen den Oktober 2021 hin wieder vielversprechend ausgesehen hatte, brach der Preis anschließend komplett auseinander.

Diese Entwicklung beobachteten wir allerdings nicht nur bei SafeMoon, sondern auch bei den meisten anderen Kryptowährungen, inklusive Bitcoin und Ether.

Besonders das Auftreten der Omikron-Variante, die Zinsangst und die hohen Gewinnmitnahmen über die Festtage lähmten das Potenzial vieler Anlagemöglichkeiten und bescherten auch dem SafeMoon keinen angenehmen Start ins neue Jahr.

Die Angst vor Zinserhöhungen in der Europäischen Union und vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika wird den Wirtschaftsaufschwung auch in den kommenden Wochen und Monaten in Grenzen halten.

Auch der drohende Militärkonflikt in der Ukraine drückt die Märkte weiterhin, sollte sich die Lage nicht bald verbessern.

Eine instabile Wirtschaftslage im Q1 und Q2 würde sich auf die Stimmung der Anleger auswirken und vermutlich auch den Kryptowährungen schaden.

Der SafeMoon hat vorerst das Schlimmste überstanden, der nächste Höchststand wird aber noch etwas auf sich warten lassen.

Erste Anzeichen einer Erholung werden aber spätestens bis ins zweite oder bis ins dritte Quartal von 2022 sichtbar sein.

Solche Anzeichen werden sich anhand von steigenden Kursen, einer besseren Marktstimmung oder einem vielversprechenden OBV (On Balance Volume Indikator) bemerkbar machen.

Q3 / Q4 2022

Bis in die zweite Hälfte von 2022 sollte sich der SafeMoon bereits weiter im Markt etabliert haben und hoffentlich eine noch größere Popularität genießen als heute.

Dies, zusammen mit einer allgemeinen Erholung der Wirtschaft und des Krypto-Marktes, wird neues Feuer rund um den Kurs des SafeMoon entfachen.

Falls die globale Pandemie bis dann noch besser in den Griff bekommen wird, falls der Krieg in der Ukraine abgewendet werden kann und falls die Inflation sich normalisiert, ohne dass dafür massive Zinsen nötig sind, wird der SafeMoon im Q3 und im Q4 von 2022 brillieren.

Wir sind uns nicht sicher, ob bereits neue Höchstwerte realistisch sind, der SafeMoon wird das Jahr 2022 aber kräftiger verlassen, als er es betreten hat.

Es gilt auch zu beachten, dass es noch abzuwarten ist, in welche Richtung sich SafeMoon im Punkt Partnerschaften und allgemeiner kommerziellen Einsatz entwickelt.

Glauben wir den Insider-Quellen, können wir hier noch einige News erwarten, welche dem Preisniveau einen Gefallen tun werden.

Im dritten und im vierten Quartal wird der SafeMoon seine Basis stärken und mit Anstiegen weiter Vertrauen schaffen.

Natürlich müssen solche Entwicklungen im Einklang mit dem ganzen Kryptomarkt stattfinden.

Wie stark der SafeMoon allerdings von anderen, insbesondere den großen Kryptowährungen abhängig ist, ist schwierig genau zu bestimmen, da SafeMoon schlicht noch zu jung ist.

Behalten die Anleger aber die Hoffnung in diesen Newcomer, wird er gewisse Anstiege aus eigener Kraft bezwingen.

SafeMoon Prognose 2023

Auch im nächsten Jahr wird es spannend bleiben, rund um SafeMoon.

Zu Beginn des Jahres wird sein Preis noch von den Entwicklungen des vorherigen Jahres geprägt sein, nach ein paar Wochen wird aber bereits die Eigendynamik des Kurses einsetzen.

Q1 / Q2 2023

Der Start ins Jahr 2023 wird unter einem besseren Stern stattfinden, als dies von 2021 zu 2022 der Fall war.

Natürlich wird es auch auf 2023 hin Gewinnmitnahmen geben, wir denken aber, dass die Stabilität bis dann genug stark ist, um dem Kurs nicht nachhaltig zu schaden.

Der Kurs wird teilweise bearish sein, das bullische wird aber spätestens Mitte Q1 2023 wieder an Überhand gewinnen.

Stimmen jetzt die Umstände, kann sich das bisherige lineare Wachstum in ein exponentielles Wachstum umschlagen.

Ein exponentielles Wachstum würde die Marktstimmung weiter verbessern, die Aufmerksamkeit zusätzlicher Anleger anziehen und zu einem wachsenden Anlagevolumen führen.

Eine immer größere Anzahl an Käufern stehen einer schrumpfenden Anzahl an Verkäufern gegenüber, was den Kurs weiter in die Höhe drückt.

Wird diese Prognose für die ersten beiden Quartale von 2023 tatsächlich so eintreten, so wären bis Juni 2023 neue Rekorde fällig.

Auch für andere Kryptowährungen prognostizierten wir um diese Zeitspanne herum starke Anstiege.

Anstiege anderer Kryptowährungen müssen aber nicht unbedingt als Konkurrenz gesehen werden, sondern eher als Faktoren, welche den Kryptowährungen insgesamt helfen und auch den Kurs von SafeMoon stützen.

In der Geschichte der Kryptos beobachteten wir, dass es nach rekordstarken Ansteigen nicht lange dauert, bis ein Wendepunkt erreicht wird und der Preis inert Kürze stark einbricht.

Ob dieser Wendepunkt bereits in den ersten zwei Quartalen eintritt, wagen wir zu bezweifeln, möglich ist es allerdings.

Ein solcher Preiseinsturz wird nicht dem SafeMoon alleine verschuldet sein, sondern durch äußere Umstände, möglicherweise durch andere Kryptowährungen ausgelöst werden.

Der SafeMoon könnte dann als überbewertet angesehen werden und in einen Sturzflug übergehen.

Q3 / Q4 2023

Vermutlich wurde der Wendepunkt in den erste beiden Quartalen noch nicht erreicht, was bedeutet, dass dieser im dritten oder im vierten Quartal von 2023 fällig wird.

Auch wenn solche starken Verluste für Anleger beängstigend sein können, so sind sie dennoch nichts Außergewöhnliches.

SafeMoon ist eine sehr neue Kryptowährung, welche noch weniger als ein Jahr alt ist.

Uns liegt derzeit nur eine relativ kurze Zeitspanne vor, welche wir analysieren können.

Vergleiche mit anderen Kryptowährungen zeigten uns aber, dass auch die stärksten Verluste der meisten Kryptowährungen nur selten Einbußen von mehr als 65 Prozentpunkte des Höchstwertes einstreichen.

Selbstverständlich bedeutet dies nicht, dass auch SafeMoon nicht mehr als 65 Prozent verlieren kann, es verdeutlicht aber, dass Panikverkäufe in der Regel nicht angebracht sind.

Dazu kommt, dass sich die absolute Mehrheit aller Coins über kürzere oder längere Frist wieder von Preiseinbrüchen erholt und das Potenzial für neue Rekordwerte gewinnt.

Als Investor von SafeMoon sollten Sie also während der letzten beiden Quartalen von 2023 unbedingt einen ruhigen Kopf bewahren und ihre Positionen möglichst halten.

Obwohl es bei einer so jungen Kryptowährung wie SafeMoon alles andere als einfach ist, einen langfristigen Trend zu erstellen, so glauben wir dennoch an ein langfristiges Wachstum, welches über die Zeit hinweg auch die ärgsten Dellen glätten kann.

Die Kryptobranche im Allgemeinen wird enorm an Wichtigkeit gewinnen und auch SafeMoon verfügt über das Potenzial seinen Anteil am Erfolg zu erhalten.

Obwohl es im Jahr 2023 massive Einbrüche geben könnten, so wird der SafeMoon das Jahr 2023 dennoch auf einem akzeptablen Preisniveau verlassen.

SafeMoon Prognose 2024

Ab dem Jahr 2024 werden wir unsere Prognose nach dem angesprochenen, langfristigen Trend richten.

So weit in der Zukunft ist es nicht mehr möglich, einzelne Kursschwankungen auf Quartalsbasis vorherzusagen, weshalb wir uns auf das Jahr 2024 als Gesamtes fokussieren.

Q1 - Q4 2024

SafeMoon ist mit Stand Februar 2022 noch nicht mal ein Jahr alt.

Da SafeMoon eine so junge Kryptowährung ist, können wir uns bei der Erörterung eines langfristigen Trends nicht nur auf Kursdaten der Vergangenheit stützen.

Viel mehr gilt es, das Dasein und das Potenzial des SafeMoon an sich zu analysieren.

Aber auch die Entwicklungen anderer Coins und die Vorhersagen für die Krypto-Branche als Allgemeines sind hilfreich.

Wir kommen zum Schluss, dass SafeMoon auf langfristige Sicht, wie viele andere Token auch, an Bedeutung und an Wert gewinnen wird.

SafeMoon präsentiert sich als gemeinschaftlich geführte Blockchain, bei dem der Mensch im Vordergrund steht.

Solche Werte werden auch im 2024 noch begeistern, da bei den meisten Kryptos der technische Aspekt im Vordergrund steht.

Dies soll nicht bedeuten, dass die technische Umsetzung von SafeMoon mangelhaft ist, sondern, dass SafeMoon Bedeutung auf das emotionale Denken von Anwendern und Investoren legt.

Emotionen spielen eine tragende Rolle in den Anlageentscheidungen vielen Anlegern.

Wird dieses emotionale und Community-nahe Image von SafeMoon bis 2024 beibehalten, wird dies den Kurs stützen und nachhaltig steigen lassen.

SafeMoon Progonse 2025

Für das Jahr 2025 werden wir uns, wie auch für das vergangene Jahr 2024, auf den langfristigen Trend konzentrieren.

Q1-Q4 2025

In Anbetracht des langfristigen Trends sind auch 2025 weitere Steigungen zu erwarten.

Eine langfristige Steigung bedeutet aber nicht, dass es nie Einbrüche geben wird, denn sie bezieht sich nur auf Durchschnittswerte.

Es ist durchaus möglich, dass SafeMoon zwischenzeitlich große Anteile seines Wertes verliert.

Solche Einbrüche können aber so weit im Voraus nicht mehr eindeutig prognostiziert werden, der Kurs erholt sich mit der Zeit aber wieder und gleicht sich der langfristigen Entwicklung an.

Genau so, mögen Wachstumsraten entstehen, welche den Trend um ein Vielfaches überstiegen, doch auch diese werden früher oder später von Kurseinbrüchen ausgeglichen werden.

Bis 2025 wird sich das Potenzial von SafeMoon noch weiter entfalten.

Setzt er sich in der alltäglichen, der kommerziellen und der Community-Anwendung weiter durch, sind Preise von 3 x 10⁻⁶ US-Dollar (= 0,000003 USD) pro Einheit realistisch.

Dies entspricht knapp einer Verdreifachung der heutigen Preisniveaus und ist relativ konservativ geschätzt.

Langfristige Prognose bis 2030

In den fünf folgenden Jahren nach 2025 wird noch einiges passieren.

Zum einen wird die Wirtschaft an einem ganz anderen Punkt stehen, als sie das heutzutage tut, zum anderen wird sich auch technologisch noch einiges tun.

Die gesamte Krypto-, bzw. Blockchain-Technologie befindet sich nach wie vor im Umbruch.

Auch in Zukunft wird es neue Entdeckungen geben, welche die Branche revolutionieren und die Preise der bestehenden Kryptos beeinflussen – im negativen oder auch im positiven Sinne.

Stimmen die inneren Entwicklungen, sowie die äußeren Einflüsse, halten wir bis 2030 Einheitspreise von 5 x 10⁻⁶ US-Dollar (= 0,000005USD) für realistisch.

Dies bedeutet die lineare Fortsetzung des langfristigen Trends von 2022 bis 2025 und ist ebenfalls ziemlich konservativ geschätzt.

Gewisse Unterbrüche wird es immer geben und wir denken auch nicht, dass SafeMoon bis 2030 zu den ganz großen Playern gehören wird.

Trotzdem verfügt dieser Coin über eine geballte Ladung an Potenzial, welches der SafeMoon in den nächsten 8 Jahren unter Beweis stellen wird.

SafeMoon Kursanalyse

Bereits nach seinem Launch im März 2021 gewann der SafeMoon zu steigen und entwickelte sich zu einem Senkrechtstarter.

Im April 2021 erreichte er seinen bisherigen Höchstwert, bevor sein Preis einbrach.

Spätestens gegen Oktober 2021 sah es dann so aus, als wäre der SafeMoon wieder auf dem Kurs, neue Rekorde zu brechen.

Das Niveau vom April erreichte er jedoch nicht mehr, bevor sein Preis erneut zusammenbrach und seitdem relativ stetig im Sinkflug ist.

Heute ist der Preis noch stark von den Entwicklungen gezeichnet, welche sich im Q4 des letzten Jahres abspielten.

Auch wenn der RSI (Relative Strentgth Index) seither zum Großteil unter 40 bleibt, sehen wir seit Ende Januar 2022 vermehrt Ausreißer nach oben, was positiv zu deuten ist.

Auch der OBV (On Balance Volume Indikator) zeichnet kein so düsteres Bild mehr, wie noch vor ein bis zwei Monaten

Es bleibt abzuwarten, ob diese Tatsachen bereits die Vorboten einer Erholung sind.

SafeMoon Prognose - Fazit

Der SafeMoon hat fast so schnell an Aufwind verloren, wie er vorher gestiegen ist.

Auch wenn die Umrisse der Erholung am Horizont geahnt werden können, so wird die Talfahrt, zumindest kurzfristig und etwas weniger radikal, weitergehen.

Das absolut Schlimmste scheint aber vorerst überstanden zu sein.

Spätestens im nächsten oder im übernächsten Quartal dieses Jahres erwarten wir eine Stabilisierung und darauf folgend eine Steigung.

Neue Rekorde werden dieses Jahr vermutlich noch nicht gebrochen, doch es wird ein starkes Fundament für 2023 gelegt.

Stimmen die Einflüsse aus der Krypto-Branche und der Glauben in den SafeMoon, so werden wir vermutlich im 2023 neue Höchststände sehen.

Darauf wird wieder ein gewisser Einbruch folgen, welcher aber auf langfristige Sicht ausgeglichen wird.

Es ist zwar nicht einfach, eine langfristige Entwicklung festzustellen, da es den SafeMoon noch nicht lange gibt, sein Potenzial und die Zukunftsaussichten anderer Kryptowährungen lassen aber darauf schließen, dass auch dem SafeMoon eine helle Zukunft entgegenlacht.

Während 2024 bis 2025 mag es Unterbrüche geben, auf lange Sicht geht es aber deutlich nach oben.

Dieser Trend lässt sich bis ins 2030 hin fortziehen, wo wir konservativ geschätzt auf ein Einheitspreis von 5 x 10⁻⁶ US-Dollar (= 0,000005USD) kommen, was knapp eine Verfünffachung des heutigen Preises bedeutet.

FAQ

Wir gehen davon aus, dass das Schlimmste vorübergehend überstanden ist. Der Kurs kann zwar weiterhin noch etwas absinken, im Q2 oder Q3 von 2022 sollten wir aber spätestens erste Anzeichen einer Erholung sehen.

Die Erörterung eines langfristigen Trends für den SafeMoon ist eine Herausforderung, da diese Kryptowährung noch nicht mal ein Jahr alt ist. Aufgrund seines Potenzials und dem Potenzial der Krypto-Branche, gehen wir von einer langfristigen Steigerung des Kurses aus.

Mit dem Stand des 8. Februar 2022 befindet sich der Einheitspreis des SafeMoon bei 1,1 x 10⁻⁶ US-Dollar (= 0,0000011 USD). Dieser Wert ändert sich aber stetig und 24 Stunden pro Tag, 7 Tage die Woche.

SafeMoon ist eine sehr junge Kryptowährung, welche weit davon entfernt ist, zu den Top 100 zu zählen. SafeMoon hat zwar durchaus Potenzial, die größte Kryptowährung wird sie aber auf absehbare Zeit ziemlich sicher nicht werden.