Wie geht Shiba-Inu Staking?

Avatar-Foto
Offenlegung TrustPedia ist eine unabhängige Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, finanzielle Entscheidungen zu vereinfachen. Deshalb arbeiten wir mit unabhängigen Fachleuten zusammen, um Ihnen die neuesten Nachrichten zu bieten. Wir können eine Vergütung erhalten, wenn Sie auf bestimmte Links, gesponserte Beiträge, Produkte und/oder Dienstleistungen oder Werbung klicken sowie für die Weiterleitung von Leads an Broker. Wir tun unser Bestes, um sicherzustellen, dass Sie als Nutzer keine Nachteile erleiden. Aus den Inhalten, die wir auf oder über unsere Website zur Verfügung stellen, können keine Rechte abgeleitet werden, noch sollten diese als Rechts-, Steuer-, Investitions-, Finanz- oder sonstige Beratung betrachtet werden. Der Inhalt dient nur zu Informationszwecken. Im Zweifelsfall sollten Sie sich von einem unabhängigen Finanzberater beraten lassen. Mehr erfahren >>

Shiba-Inu basierte auf dem Ethereum-Algorithmus und arbeitete mit dem traditionellen Proof-of-Work-Algorithmus, dem auch Bitcoin folgt. Ein Proof of Work Algorithmus hat das traditionelle Schürfen von Shhiba-Inu ermöglicht. 2021 wird die bestehende Shiba-Inu Proof of Work Chain mit der ETH Blockchain auf der SHIB basiert, auf Proof of Stake umgestellt. Seitdem folgt Shiba-Inu dem Proof-of-Stake-Algorithmus. Damit können Sie Shiba Inu Staking betreiben und damit Geld verdienen. Es gibt verschiedene Shiba Inu Staking Pools, die hohe Renditen versprechen. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Shiba-Inu Staking funktioniert.

VORTEILE
  • Passives Einkommen ist möglich
  • Basiert gesichert auf ETH Blockchain
  • Proof of Stake
NACHTEILE
  • Mittelmäßige Performance in jüngster Vergangenheit
  • Staking nicht auf allen Kryptographischen-Börsen möglich
  • Diverse Risiken bezüglich Kurs und Kontrahenten

Was ist Shiba-Inu Staking?

Mit der Möglichkeit, Kryptowährungen zu staken, sollen die Nachteile des traditionellen Mining beseitigt werden. Um Kryptocoins zu erhalten, müssen beim Mining komplexe Rechenaufgaben gelöst werden. Die Lösung wird von allen Parteien in der Blockchain nach dem Proof-of-Work-Konzept verifiziert, wodurch klar wird, wem die Münze gehört. Allerdings ist diese Methode sehr energieintensiv, was Miner mit teurer und leistungsstarker Hardware begünstigt.

Hier kommt das Konzept des Proof of Stake ins Spiel, das Shiba Inu verwendet. Das Proof-of-Stake-Konzept verwendet eine gewichtete Zufallsauswahl. Die Gewichtung der einzelnen Teilnehmer ergibt sich in diesem Fall aus der Teilnahmedauer und dem Vermögen. Diese Gewichte werden Einsätze genannt. Beim Proof of Stake Algorithmus muss die gelöste Rechenaufgabe nicht von der gesamten Blockchain verifiziert werden, sondern nur von zufällig ausgewählten Teilnehmern, um Shiba Inu Coins zu erhalten. Dadurch konnte Shiba-Inu von energieintensiveren und umweltschädlicheren Mining-Methoden auf ein faires und unkompliziertes Proof-of-Stake-Konzept umsteigen.

Wie geht Shiba-Inu Staking?

Das Staken von Kryptowährungen wie Shiba Inu kann verwirrend sein. Aber machen Sie sich keine Sorgen über die genauen Details des SHIB-Stakings. Beim Staking über eine Kryptoplattform wird ein Großteil des gesamten Prozesses im Hintergrund durchgeführt. Sie kümmern sich nur um Ihre Zahlung. SHIB Staking wird in Ihrem Namen durchgeführt, aber auf Ihrem eigenen Computer. Das Staking verbraucht keine Rechenleistung auf Ihrem Computer. Beim Online-Staking erfolgt das Staking also in Ihrem Namen mit Ihren Coins, aber nicht auf Ihrem Computer. Für das zur Verfügung Stellen der Shiba-Inu Coins verdienen Sie eine Rendite.

Shiba-Inu Staking Binance

Eine der größten Staking-Plattformen in der Geschichte der Kryptowährungen ist Binance, und das zu Recht, sie sind Experten in allen Aspekten der Kryptowährungen, und dazu gehört auch das Staking. Binance bietet Staking für zahlreiche Coins. Darunter auch kleinere Krypto-Netzwerken, die auf anderen großen Krypto-Exchanges oftmals nicht vertreten sind. Hier erfahren Sie, wie Sie bei Binance mit dem Staking von SHIB beginnen.

Schritt 1: Melden Sie sich an und verifizieren Sie Ihr Konto

Gehen Sie auf die Webseite: www.binance.com. Melden Sie sich dort an oder loggen Sie sich einfach in Ihr bestehendes Konto ein, falls Sie bereits ein Konto bei Binance haben.

Bei Binance anmelden oder registrieren

Lassen Sie sich anschließend vollständig verifizieren. Dies machen Sie, indem Sie Ihre persönlichen Daten eingeben und einen Nachweis Ihrer Identität hochladen, wie beispielsweise einen Personalausweis, eine Aufenthaltsbewilligung oder einen Reisepass.

Schritt 2: Guthaben auf Ihr Konto einzahlen

Es ist nötig, Guthaben auf das Binance Konto einzuzahlen, um mit dem Staking von Kryptowährungen beginnen zu können.

Schritt 3: Öffnen Sie die Staking-Seite

Gehen Sie, nachdem Sie sich eingeloggt und Ihre Identität bestätigt haben, mit der Maus auf das Dropdown-Menü im Bereichs “Display Available Only”. Wählen Sie dort die Option “Locked Staking”. Auf diese Weise werden die möglichen Stakings nach Verfügbarkeit gefiltert. Es kann nämlich sein, dass das Staking mancher Coins temporär nicht verfügbar ist.

Schritt 4: Prüfen Sie die Staking Parameter und den Stake

Sie sollten “Duration” und “Lock Amount” in der linken Leiste auswählen. Um einen Einsatz leisten zu können, müssen Sie den Mindestbetrag in Ihrem Wallet haben. Ohne den von Binance geforderten Mindestbetrag ist es nicht möglich, Staking zu betreiben. Der Mindestbetrag unterscheidet sich je nach Kryptowährung und kann durch Binance jederzeit angepasst werden. 

Shiba-Inu Staking PancakeSwap

PancakeSwap ist eine riesige dezentralisierte Plattform, die das Staking von Kryptowährungen ermöglicht. Im Folgenden finden Sie eine Anleitung zum SHIB Staking bei PancakeSwap.

Schritt 1: Besuchen Sie die Pools Seite

Schritt 2: Wallet verbinden

Verbinden Sie sich mit einer Wallet, die mit BNB Smart Chain kompatibel ist. Wählen Sie Ihre Wallet und verbinden Sie sich.

Schritt 3: Pool auswählen

Nachdem Sie einen Pool ausgewählt haben, drücken Sie auf die Schaltfläche Aktivieren. Sie werden von Ihrer Wallet aufgefordert, den Vorgang zu bestätigen.

Anstelle der Schaltfläche “Enable” sollten Sie nun “Stake” drücken. Um das Menü ” Stake” zu öffnen, drücken Sie die Schaltfläche.

Schritt 4: Staken und verdienen

Sie können wählen, wie viel Sie investieren möchten, indem Sie einen Wert eingeben oder das Kaninchen-Symbol verschieben.

Nun sollten Sie Informationen über Ihren Syrup-Pool sehen können. Auto CAKE zeigt Ihnen an, wie viele Minuten noch verbleiben, bis die Unstaking-Gebühr abläuft. Bei den anderen Pools wird eine Schaltfläche “Collect” angezeigt, über die Sie Ihre Einsätze in Ihre Wallet einzahlen können.

Shiba-Inu Staking Steuer

Da Einkünfte durch das Staking von Shiba Inu erzielt werden, werden Einkünfte aus dem Staking von Kryptowährungen in Deutschland als sonstige steuerpflichtige Einkünfte besteuert. Verdienen Sie mehr als 255 € pro Jahr durch SHIB Staking in Deutschland, müssen Sie diese Einkünfte versteuern. Wenn Sie jedoch weniger als 225 € durch das Staking von Shiba Inu verdienen, müssen Sie möglicherweise Steuern auf Ihr Einkommen zahlen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn Sie andere Kryptowährungen staken oder gleichzeitig andere Einnahmen erzielen. Das ist der Fall. Wenn Sie in Deutschland leben, müssen Sie Ihre sonstigen Einkünfte versteuern, sobald diese 255 Euro pro Jahr übersteigen. Einzelheiten ergeben sich aus § 22 Nr. 3 ESTG. gelöst.

Ähnlich sieht es in anderen deutschsprachigen Ländern wie der Schweiz und Österreich aus. Ein neues Steuergesetz wird eine Steuer von 27,5 % auf alle Einkünfte aus dem Staking von Shiba Inu und anderen Kryptowährungen in Österreich erheben. Anders als in Deutschland gilt dies jedoch nur beim Verkauf der Erträge. Einkünfte in Form von Kryptowährungen gelten in Österreich nicht als Einkommen. Daher sollten Sie als Anleger Ihre Anschaffungskosten auf null setzen.

In der Schweiz sind Kapitalgewinne und -verluste, die nicht aus Handelsgeschäften resultieren, grundsätzlich steuerfrei. Im Gegensatz zu institutionellen Anlegern müssen Sie Ihre Erträge und Verluste aus Schweizer Kapital in der Regel nicht versteuern. Einkünfte aus Mining, Staking oder Kreditvergabe gelten in der Schweiz als Einkommen und nicht als Kapitalgewinn. Wenn Sie also mit dem Staking von SHIB in der Schweiz Geld verdienen, müssen Sie neben Ihrem Lohn auch die Einkommenssteuer bezahlen. Wenn Sie nicht Tausende von Dollar im Monat mit SHIB-Staking verdienen, sind diese Steuern keine große Sache.

Wieso ist Shiba-Inu Staking beliebt?

Das Staking von Shiba Inu wird immer beliebter, da der gesamte Shiba Inu dem Proof of Stake-Algorithmus folgt. Ein Grund dafür ist, dass das Staken technisch weniger aufwändig ist und sehr wenig Energie verbraucht. Die Anmeldung für einen Shiba Inu-Staking-Pool erfordert fast keine technischen Kenntnisse und jeder kann anfangen, Geld zu verdienen. Die Rendite, die Sie beim Shiba Inu-Staking erwarten können, liegt im oberen Durchschnitt. Das macht Staking zu einer interessanten Anlagemöglichkeit, die höhere Renditen möglich macht als Zinsen auf einem Sparkonto oder Anleihen und Optionen in großen Mengen kauft.

Fazit

Das Staking von Shiba Inu wird immer beliebter. Die Umstellung auf den Proof-of-Stake-Algorithmus auf der Blockchain von ETH ermöglichte das Staking des von Anfang an stark nachgefragten Shiba Inu. Die Nachfrage ist immer noch hoch. Das hängt mit dem großen Potenzial zusammen, das in der Kryptowährung Shiba Inu gesehen wird.

Darüber hinaus ist das Staking von Kryptowährungen wie SHIB nicht so kompliziert wie das traditionelle Mining. Sie können ganz einfach online staken, ohne den Prozess aktiv abwickeln zu müssen. Hinterlegen Sie Ihre SHIB an der Kryptowährungsbörse Ihrer Wahl, wie Binance oder Pancake und lassen Sie die SHIB für sich arbeiten. Dieser Prozess belohnt Sie in regelmäßigen Abständen mit Cins. Die Gesamtrendite messen wir anhand einer jährlichen Rate, die auch als APY bekannt ist.

Da Sie durch das Staking von Shiba Inu oder ähnlichen Münzen nach der Proof-of-Stake-Methode Einkommen erzielen, müssen Sie in den meisten Ländern Steuern auf Ihr Einkommen zahlen. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Einkünfte aus Kryptowährungs-Staking steuerpflichtig. Die genauen Regeln zur Besteuerung unterscheiden sich jedoch zwischen den drei Ländern der DACH-Region. Wenn Sie sich jedoch an die Gesetze halten und risikobewusst Shiba Inu Staking betreiben, sind Ihre Chancen auf einen sicheren und guten Gewinn sehr hoch.

Shiba-Inu Staking FAQ’s

Wer kann Shiba-Inu Staking betreiben?

Im Gegensatz zum Mining erfordert das Staking keine technisch fortgeschrittene Spezialausrüstung mehr. Prinzipiell kann jeder einen Shiba Inu pfählen. Gewisse technische und finanzielle Grundkenntnisse sind natürlich hilfreich, aber nicht mehr zwingend erforderlich, da es zahlreiche Online-Lösungen für Shiba Inu-Pools gibt. Mit einem Computer, Internet und einer kleinen Anfangsbankroll steht dem erfolgreichen Staking von Shiba Inu nichts mehr im Weg.

Kann man Shiba-Inu minen?

Nein, Shiba Inu Classic Mining ist nicht mehr möglich. Man kann mögliche Altcoins schürfen, aber es macht aus finanzieller Sicht keinen Sinn. Mit der Fusion stellte Shiba Inu seine Blockchain von einem Proof-of-Work-Algorithmus auf einen Proof-of-Stake-Algorithmus um und eliminierte das Ethercoin-Mining. Allerdings ist es beim Staking auch einfacher möglich, Rewards zu generieren als beim Mining.

Risikohinweis

TrustPedia ist eine auf Finanzportalen basierende Forschungsagentur und ein unabhängiges Vergleichsunternehmen für Finanzdienstleistungen. Wir tun unser Bestes, um zuverlässige und unvoreingenommene Informationen über Krypto-Assets, Finanzen, Trading und Aktien anzubieten. Wir bieten jedoch keine Finanzberatung an, und die Benutzer sollten immer ihre eigenen Nachforschungen anstellen.

Mehr erfahren