Bitcoin fällt um 50 % von seinem Rekordhoch – gibt es noch eine Chance?

Während sich Anleger von Kryptowährungen von dem starken Ausverkauf von Bitcoin und anderen digitalen Währungen erholen, befürchten einige, dass das Schlimmste noch bevorsteht.

In der größten virtuellen Währung der Welt, dem Bitcoin, wurde am Montag kurzzeitig ein Wert von unter 33.000 Dollar erreicht, der niedrigste Stand seit Juli. Er ist seitdem wieder über die 36.000 $ Grenze gestiegen, liegt jedoch immer noch fast 50% unter dem Rekordhoch von fast 69.000 $ im November.

Seit dem historischen Höchststand von Bitcoin hat der gesamte Kryptomarkt mehr als 1 Billion Dollar an Wert verloren, da Top-Token wie Ether und Solana der digitalen Währung Bitcoin folgen und deutlich niedriger gehandelt werden. Seit dem Spitzenwert im November hat sich der Wert von Ether mehr als halbiert, während Solana mit einem Minus von 65 % einen noch stärkeren Rückgang verzeichnete.

Allerdings gibt es noch viele andere Kryptowährungen, die über einen Trading-Bot gehandelt werden können. Einige dieser Kryptowährungen wie Ripple (XRP) oder Litecoin (LTC) können zu einem guten Preis gekauft werden und haben anscheinend aufgrund einiger großer Investoren sehr gute Chancen.

Aber was wäre passiert, wenn Sie in Bitcoin investiert hätten?

Hätten Sie im Jahr 2021 1.000 Dollar in Bitcoin investiert, hätten Sie jetzt etwa 800 Dollar. Doch wie ist das möglich, wenn alle sagen, dass Bitcoin immer weiter fällt? Nun, der Bitcoin hatte einen schwierigen Start ins Jahr 2022. Trotzdem bedeutet das nicht direkt, dass man mit der Kryptowährung keine Gewinne machen kann. Das digitale Asset ist jedoch im bisherigen Jahresverlauf um rund 20 % gefallen und liegt etwa 40 % unter seinem im November erreichten Allzeithoch.

Wenn ein Anleger zu Beginn des Jahres 1.000 Dollar in Bitcoin investiert hätte, hätte er nach nur wenigen Wochen des Haltens dieses schwankenden Wertes etwa 780 Dollar auf seinem Konto verbuchen können. Diese Rückgänge können zwar beängstigend sein, bieten aber auch eine Chance, die eigenen Finanzplanung zu überdenken und mehr Kryptowährungen zu kaufen, wenn dies für einen selbst sinnvoll ist. Die Tatsache, dass eine Kryptowährung unter dem Allzeithoch liegt, bedeutet nicht, dass es keine Zukunft für Bitcoin gibt.

In der Tat sagen viele Investoren, dass Bitcoin ein Allzeithoch von $100.000 Ende des Jahres 2022 erreichen könnte. In einer aktuellen Notiz schreiben die Analysten, dass Bitcoin den Marktanteil von Gold übernehmen und bis zu dieser wichtigen Schwelle steigen könnte. Zudem haben sich Kryptowährungen zu einem zunehmend akzeptierten und integrierten Zahlungsmittel entwickelt.

Nehmen Sie sich Zeit

Auch wenn der Preis einiger Kryptowährungen niedrig ist, sollten Sie sich Zeit nehmen und überlegen, wann Sie kaufen. Händler sollten sich nicht gedrängt fühlen zu investieren, nur weil der Preis niedrig ist. Der Kauf oder die Investition in Kryptowährungen muss in Ihren langfristigen Plan passen, da alle Kryptowährungen volatil sind. Insbesondere würden wir Ihnen den Kauf von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ether nur dann empfehlen, wenn Sie über Geld verfügen, das Sie ausgeben können.

Sie sollten sich eigentlich schon damit abgefunden haben, einen Teil des Geldes zu verlieren, denn nichts ist sicher, wenn es um Investitionen geht. Wenn Sie jedoch ein Händler werden wollen und langfristig investieren möchten, sind wir der Meinung, dass Sie weitermachen sollten, da die Preise der meisten Kryptowährungen wirklich niedrig sind.

Online-Broker oder Handelsplattform, wo sollten Sie investieren?

Viele Anleger kämpfen mit dem Gedanken, entweder bei einem Online-Broker oder einer Handelsplattform zu investieren, aber was ist der beste Weg? Wir von Trustpedia haben viele Blogartikel zu diesem Thema verfasst und sind der Meinung, dass jeder Trader seine eigenen Bedürfnisse hat und beides ausprobieren sollte.

Die Nutzung eines Online-Brokers kann Ihnen vor allem am Anfang helfen, da Sie mit einem Menschen sprechen können und dieser Ihnen durch den gesamten Prozess helfen kann. Auf der anderen Seite können Sie eine Handelsplattform nutzen und versuchen, selbst mehr über den Markt zu lernen.

Wie auch immer Sie sich entscheiden, am Ende kommt es nur darauf an, wann Sie investieren wollen und ob es der richtige Zeitpunkt ist oder eben nicht. Das Wichtigste ist: Bevor man Geld in Kryptowährungen investiert, betonen Experten, muss man über eine sichere finanzielle Situation und einen klaren Investitionsplan verfügen.

Avatar

Author: Bio Karl Schultz