Bitcoin überschreitet erstmals die Marke von $20.000

Dies ist wohl möglich die einzige gute Nachricht, die wir aus dem Jahr 2020 für sie haben! Bitcoin durchbrach zum ersten Mal in der Geschichte die Marke von $20,000, da Krypto-Enthusiasten auf eine erhöhte Nachfrage von institutionellen Anlegern nach der brandaktuellen digitalen Währung hinwiesen.

Die weltweit wertvollste virtuelle Währung gehandelt 5.6% höher auf einen Preis von rund $20,600, nach Marktdaten von Coin Metrics, erbrachte seine Gewinne auf mehr als 180%. Können Sie das glauben? Es ist einfach verblüffend!

 

Bitcoin hat in diesem Jahr einen Höhenflug erlebt. Analysten sagen, dass es einen Schub von namhaften Investoren wie Paul Tudor Jones und Stanley Druckenmiller bekommen hat. Sie haben ihr eigenes Vermögen in die Kryptowährung investiert, während Tech-Firmen wie Square und MicroStrategy ihre eigenen Bilanzen verwendet haben, um Bitcoin zu kaufen. Falls Sie noch nicht mit dem Investieren von Bitcoin angefangen haben, ist nun wirklich ein guter Zeitpunkt. Denn wie Sie sehen, ist es möglich, dass der Ertrag von Bitcoin noch weiter steigt.

 

„Das ist der Dominoeffekt, wenn Vermögensverwalter ihre Portfolios in Bitcoin stürzen“, sagte Charles Hayter, CEO des Krypto-Marktdatenanbieters CryptoCompare, gegenüber CNBC.

 

Das jüngste Rekordhoch von Bitcoin hat viele Marktbeobachter an seine Monster-Rallye auf fast $20,000 im Jahr 2017 erinnert. Darauf folgte ein scharfer Rückzug im darauffolgenden Jahr, der den Kurs auf fast $3.000 fallen ließ.

 

Krypto-Evangelisten behaupten, die 2020 Rallye ist anders als 2017, wie es durch institutionelle Käufe statt Einzelhandel Spekulation angetrieben wird. 20.000 $ ist zweifelsohne ein bedeutender Meilenstein für Bitcoin. Dies ist ein massiver Erfolg, für alle Trader, die nie aufgeben hatten.

 

Wir haben eine signifikante Verschiebung in der Demographie derer gesehen, die sich für Krypto interessieren und in sie investieren. Es ist nicht mehr nur die Domäne von Computerprogrammierern und Fintech-Verfechtern.

 

Wall Street steigt ein

 

Große Wall-Street-Firmen wie S&P Global und Cboe Global Markets haben einen großen Vorstoß in Krypto-Marktdaten-Services gemacht. S&P Dow Jones Indices kündigte kürzlich Pläne an, im Jahr 2021 Krypto-Indizes einzuführen, während Cboe das in New York ansässige Handelssoftware-Unternehmen Coinroutes‘ Krypto-Marktdatenfähigkeiten angezapft hat.

 

Am Dienstag informierte der britische Vermögensverwalter Ruffer seine Kunden über eine „neue Allokation“ in Bitcoin und enthüllte, dass etwa 2,5 % seines Portfolios in Bitcoin investiert sind.

 

„Wir sehen dies als eine kleine, aber potente Versicherungspolice gegen die anhaltende Abwertung der wichtigsten Währungen der Welt“, sagte das Unternehmen.

Bitcoin diversifiziert die (viel größeren) Investitionen des Unternehmens in Gold und inflationsgebundene Anleihen und dient als Absicherung gegen einige der Währungs- und Marktrisiken, die wir sehen. Ruffer verwaltete bis Ende November rund 20,3 Milliarden Pfund (27,4 Milliarden Dollar) an Vermögenswerten.

 

Jason Deane, ein Analyst bei der Krypto-Beratungsfirma Quantum Economics, sagte, dass das gestiegene institutionelle Interesse an Bitcoin „zu einem zunehmend optimistischen Narrativ geführt hat.“

„Das Rennen ist auf zu sichern bitcoin in einem Markt von immer schwindenden Angebot,“ Deane sagte CNBC. Es ist wahrscheinlich nicht zu stark, um zu sagen, dass dies institutionelle FOMO (Angst, etwas zu verpassen) ist.  Und jene Organisationen, die das schon immer wollten, erkennen jetzt, dass sie schnell handeln müssen, um es zu sichern.

 

Der Gesamtvorrat an Bitcoins, der jemals „abgebaut“ werden kann, ist auf 21 Millionen begrenzt. Experten sagen, dass dies auf eine monetäre Regel zurückzuführen ist, die von dem mysteriösen Erfinder der Kryptowährung, Satoshi Nakamoto, eingeführt wurde.

Falls Sie sich auch für Bitcoin interessieren und noch etwas skeptisch sind, haben wir hier einen tollen Erfahrungsbericht. Nicht jede Bitcoin Webseite ist vertrauenswürdig. Daher können wir Ihnen nur empfehlen, verschiedene Erfahrungsberichte durchzulesen. Es hilft außerdem dem allgemeinen Verständnis für Bitcoin und weitere Kryptowährungen.