Viele Kryptowährungen mit Zuwachs – nicht jedoch der Bitcoin

Wenn man von Kryptowährungen spricht, kommen den meisten Menschen Bitcoin (BTH) und vielleicht noch Ethereum in den Sinn. Wussten Sie aber, dass es inzwischen über 18.000 Kryptowährungen gibt? Das sind tatsächlich dreimal so viele, wie es in den USA börsennotierte Aktien gibt.

Diese Kryptowährungen können – da Sie zum Teil deutlich geringere Liquidität aufweisen – sehr starken Schwankungen unterliegen und so einerseits für enorme Gewinne, andererseits natürlich aber auch für enorme Verluste sorgen.

Während BTC aktuell wieder seitwärts gehandelt wird und derzeit bei knapp $ 46.700 steht – abgesehen von einem etwas deutlicheren Rückgang  Anfang des Monats auf ca. $ 44.400 – sorgen immer wieder einige der kleineren Alternativen im Kryptowährungsmarkt für Furore und Schlagzeilen.

Auf CoinMarketCap (https://coinmarketcap.com/) ist es möglich, jene Kryptowährungen im Auge zu behalten, die entsprechend gewinnen oder verlieren. Das ist natürlich auch ein guter Indikator dafür, welche Coins in der Gemeinschaft der Krypto-Trader positiv oder negativ gesehen werden. Wir haben uns jene Kryptos angesehen, die einen Marktwert von über $ 1 Mrd. haben und die letzte Woche am meisten Zugewinne verbuchen konnten.

An 5. Stelle liegt dabei Theta Network. THETA verfügt über eine Marktkapitalisierung von etwas über $ 4 Mrd. und konnte letzte Woche 25 % zulegen. Theta war ursprünglich ein auf der Blockchain basierendes Netzwerk, welches speziell für das Streaming von Videos geschaffen wurde. Ziel dieses dezentralen Netzwerks war es, dass Benutzer Bandbreite und ggf. auch Rechenleistung miteinander teilen zur Reduzierung der Kosten und zur Verbesserung der Ladegeschwindigkeit und der Bildqualität.

An 4. Stelle unseres Rankings findet sich Solana (SOL), mit einer Marktkapitalisierung von über $ 42 Mrd. ca. 10 x größer als Theta. Der Kurs von Solana konnte letzte Woche gleich 27,5 % gewinnen. Bei Solana (die Kryptowährung hat das Kürzel SOL) handelt es sich um ein öffentliches Blockchainprojekt, das dezentralisiert und quelloffen ist, wobei durch „Proof of History“ und „Proof of Stake“ entsprechend ein Konsens erreicht wird.

An 3. Stelle steht VeChain mit dem Kürzel VET mit einer Performance von 38,5 % gegenüber der Vorwoche. VeChain verfügt über eine Marktkapitalisierung von $ 5,2 Mrd. Diese Internetwährung wurde 2015 ins Leben gerufen. Die Schöpfer mit Sitz in Singapur hatten die Vision, die Märkte noch transparenter zu machen, indem die Blockchain für Informationen und Produkte genutzt wird. Ein weiteres Ziel war es, die Supply Chains von Unternehmen zu verbessern.

Auf Platz 2 unserer Rangliste der Kryptowährungen mit den größten Zugewinnen innerhalb einer Woche steht AAVE. Diese relativ unbekannte Kryptowährung konnte einen Kurszugewinn von 44,2 % verbuchen. Die Marktkapitalisierung von AAVE steht bei $ 3,3 Milliarden. Doch was ist AAVE? Bei AAVE handelt es sich um einen der derzeit beliebtesten dezentralen Services für Peer-to-Peer-Darlehen. Dabei können Nutzer Zinsen generieren, wenn Sie Geld in den Service einzahlen oder auch Geld leihen, das von anderen Benutzern stammt. Dies alles ist dabei ohne Drittparteien wie z.B. Kreditinstitute möglich.

Auf Platz 1 unseres Rankings hat es Waves geschafft. Waves ist eine Kryptowährung, die auf Proof of Stake basiert. Das Entwicklerteam von Waves betreibt die dezentrale und quelloffene Handelsplattform waves.exchange, außerdem gibt es noch eine private Blockchain-Lösung namens „Waves Enterprise“. Die Marktkapitalisierung von Waves beträgt $ 5,8 Mrd., und diese Kryptowährung konnte in den letzten 7 Tagen unglaubliche 72,9 % zulegen.

Wie erwähnt, befindet sich der BTC aktuell in einer Seitwärtsphase, allerdings sind die Bestände der führenden Kryptowährung an den Kryptobörsen in den letzten Tagen auf den tiefsten Wert seit August 2018 gefallen. Das berichtet Glassnode. Werden Coins von den Börsen genommen, könnte so versucht werden, den Verkaufsdruck auf dem Markt zu reduzieren mit dem Ziel, am Ende Spielraum für eine Erholung zu generieren. Anders gesagt: Wenn Investoren ihre Coins von den Börsen abziehen, erwarten Sie in der Regel einen Anstieg der Kurse.

Insgesamt befinden sich derzeit knapp 19 Millionen im Umlauf, auf den Börsen sind es laut Glassnode nur noch knapp 2,47 Mio., eine vergleichsweise geringe Menge also, zumindest seit 3 Jahren. Experten berechnen darüber hinaus, dass Bitcoin vermehrt gehalten wird, also „gehodlt“ anstatt kurzfristig getradet. Dabei werden Zahlen von bis zu 63 % genannt, die letztes Jahr, also 2021, illiquide waren und nicht auf den Markt kamen. Auch hier dürfte die Erwartungshaltung sein, dass die Anleger mit steigenden Kursen rechnen und daher nicht bereit sind, ihre Bitcoins abzustoßen.

Avatar

Author: Bio Karl Schultz